Vollzug des Baugesetzbuches (BauGB); Bebauungsplan „Finkenbach-West“ Auhausen;

Beteiligung der Öffentlichkeit gem. §3 Abs.2 BauGB

https://pixabay.com/de/blaupause-herrscher-architektur-964629/

Der Gemeinderat Auhausen hat am 03.12.2021 in öffentlicher Sitzung die Aufstellung des Bebauungsplanes „Finkenbach-West“ beschlossen.

In der Sitzung vom 08.04.2022 hat der Gemeinderat die eingegangenen Stellungnahmen im Verfahren nach § 3 Abs. 1 und § 4 Abs. 1 BauGB behandelt und abgewogen und aufgrund der eingegangenen Einwände beschlossen, den Bebauungsplan in einen vorhabenbezogenen Bebauungsplan abzuändern.

Ebenfalls in der Sitzung vom 08.04.2022 hat der Gemeinderat den Entwurf des vorhabenbezogenen Bebauungsplanes mit den im Rahmen der Abwägung beschlossenen Änderungen gebilligt und beschlossen, diesen für die Dauer eines Monats gemäß § 3 Abs.2 BauGB öffentlich auszulegen.

 

Der Entwurf des vorhabenbezogenen Bebauungsplanes in der Fassung vom 08.04.2022 liegt hierzu in der Zeit vom

25.04.2022 bis einschließlich 27.05.2022

im Rathaus der Gemeinde Auhausen, Klosterstraße 12, 86736 Auhausen sowie in der Geschäftsstelle der Verwaltungsgemeinschaft Oettingen i. Bay., Schloßstraße 36, 86732 Oettingen i. Bay. (Sekretariat) während der allgemeinen Dienststunden öffentlich zur Einsichtnahme aus.

Zu dem Entwurf des vorhabenbezogenen Bebauungsplanes liegen folgende umweltrelevante Informationen bzw. Stellungnahmen vor, die im Zusammenhang mit der öffentlichen Auslegung des Entwurfes in vollem Umfang eingesehen werden können.

Schutzgut Menschen/ Klima und Luft:

  • Stellungnahme der Immissionsschutzbehörde des Landratsamtes Donau-Ries vom 17.01.2022:
    • Verweis auf die unmittelbare Nachbarschaft zu aktiven Landwirtschaftsbetrieben daraus resultierende Immissionen
    • Verweis auf Vorbelastung der bestehenden Bebauung des Ortes durch Landwirtschaft und Gewerbe und Hinweis auf eine Geräuschkontingentierung
    • Anregung zur Erstellung einer Geruchsimmissionsprognose
  • Stellungnahme des Bayerischen Bauernverbandes vom 13.01.2022:
    • Verweis auf die unmittelbare Nachbarschaft zu aktiven Landwirtschaftsbetrieben daraus resultierende Immissionen
    • Hinweis auf die Notwendigkeit ausreichender Immissionsschutzabstände und Beachtung der Entwicklungsfähigkeit des vorhandenen Landwirtschaftsbetriebs
  • Stellungnahme des Amtes für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten vom 20.12.2021:
    • Verweis auf die unmittelbare Nachbarschaft zu aktiven Landwirtschaftsbetrieben daraus resultierende Immissionen
    • Hinweis auf die Notwendigkeit ausreichender Immissionsschutzabstände und Anregung zur Erstellung eines Immissionsgutachtens sowie Beachtung der Entwicklungsfähigkeit des vorhandenen Landwirtschaftsbetriebs

Schutzgut Wasser:

  • Stellungnahme des Wasserwirtschaftsamtes vom 14.01.2022:
    • Angaben zu diversen wasserwirtschaftlichen/wasserrechtlichen Aspekten (bspw. Altlasten, vorsorgender Bodenschutz, Abwasserbeseitigung, Umgang mit anfallendem Niederschlagswasser, Oberflächenwasser und wild abfließendes Wasser etc.)
    • Verweis auf die Nähe zum Überschwemmungsgebiet der Wörnitz und die angrenzende Lage zum Bruckbach und sich daraus ergebende besondere Sorgfalts- und Vorsorgepflichten

Schutzgut Sach- und Kulturgüter:

  • Stellungnahme des Bayerischen Landesamtes für Denkmalpflege vom 21.12.2021:
    • Verweis auf die Nähe zu Bodendenkmalen und dokumentierte Einzelfunde in unmittelbarer Nähe zum Plangebiet sowie die Notwendigkeit einer denkmalrechtlichen Erlaubnis

Schutzgut Tiere und Pflanzen:

  • Avifaunistisches Gutachten in der Fassung vom 08.04.2022:
    • Ergebnisse der durchgeführten Vogelkartierung im Geltungsbereich und dessen Wirkungsradius
  • Fachbeitrag zur speziellen artenschutzrechtlichen Prüfung in der Fassung vom 08.04.2022:
    • Untersuchung planungsrelevanter Tier- und Pflanzenarten auf eine Betroffenheit durch den Bebauungsplan
  • Stellungnahme der Unteren Naturschutzbehörde des Landratsamtes Donau-Ries vom 11.01.2022:
    • Hinweis auf bestehendes Vertragsnaturschutzprogramm auf der Ausgleichsfläche und Anregungen zur Lösung dieses Umstandes, da ansonsten die Fläche nicht zu Ausgleichszwecken genutzt werden könnte
    • Anregung zur Ergänzung der Bepflanzung in den Randbereichen des Plangebietes mit Sträuchern zur Schaffung eines Puffers zum Gewässer und extensive Pflege dieser Bereiche

Alle Schutzgüter der Umwelt:

  • Umweltbericht in der Fassung vom 08.04.2022: Beschreibung und Bewertung der Auswirkungen durch die Aufstellung des Bebauungsplanes auf die Schutzgüter der Umwelt (Tiere und Pflanzen, Boden, Wasser, Klima/Luft, Landschaftsbild, Sach- und Kulturgüter)

 

Verwaltungsgemeinschaft Oettingen i. Bay.              Gemeinde Auhausen

Tel: 09082 / 709-11                                                       Tel: 09832 / 7654
E-Mail: vg@oettingen.de                                              E-Mail: info@auhausen.de

Während der Auslegungsfrist können während der allgemeinen Öffnungszeiten Stellungnahmen bzw. Anregungen und Bedenken schriftlich oder zur Niederschrift bei der Gemeinde Auhausen bzw. bei der Verwaltungsgemeinschaft Oettingen i. Bay. vorgebracht werden. Nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen können bei der Beschlussfassung über die Teilaufhebung des Bebauungsplanes unberücksichtigt bleiben.


Hinweis zum Datenschutz:

Die Verarbeitung personenbezogener Daten erfolgt auf der Grundlage der Art. 6 Abs. 1 Buchstabe e (DSGVO) i. V. mit § 3 BauGB und dem BayDSG. Sofern Sie Ihre Stellungnahme ohne Absenderangaben abgeben, erhalten Sie keine Mitteilung über das Ergebnis der Prüfung.


Auhausen, den 14.04.2022

Martin Weiß, 1. Bürgermeister              

drucken nach oben