Nähere Informationen zum nochmaligen Einstieg ins Bayer. Breitbandförderverfahren in der Gemeinde Auhausen lesen Sie hier.

Informationen zur Breitbanderschließung der Gemeinde Auhausen - nochmaliger Verfahrenseinstieg

Glasfaser2

Der Freistaat Bayern fördert mit der Richtlinie zur Förderung des Aufbaus von Hochgeschwindigkeitsnetzen (Breitbandrichtlinie - BbR) vom 09.07.2014 den sukzessiven Aufbau von hochleistungsfähigen Breitbandnetzen (Netze der nächsten Generation, NGA-Netze) mit Übertragungsraten von mindestens 50 Mbit/s im Download und viel höheren Upload-Geschwindigkeiten als bei Netzen der Grundversorgung in den Gebieten, in denen diese Netze noch nicht vorhanden sind. Die Gemeinde Auhausen will den Breitbandausbau schnellstmöglich vorantreiben und strebt dies im Zuge des neuen Breitbandförderverfahrens des Freistaates Bayern an.

 

Nach einem erstmaligen Durchlauf im Bayerischen Breitbandförderverfahren hat sich die Gemeinde Auhausen dazu entschlossen nochmals in das Bayerische Breitbandförderverfahren einzusteigen um eine Resterschließung der noch unterversorgten Gebiete zu erreichen.

 

Bestandsaufnahme

Die Gemeinde Auhausen hat in einer erneuten Bestandsaufnahme die Ist-Versorgung ermittelt und ein vorläufiges Erschließungsgebiet festgelegt, in dem Ausbaubedarf für ein NGA-Netz bestehen könnte.

 
Markterkundung für einen Breitbandausbau

Die Gemeinde Auhausen führt eine neue Markterkundung im Rahmen der Richtlinie zur Förderung des Aufbaus von Hochgeschwindigkeitsnetzen in Bayern durch.

 

Markterkundung Ergebnis

 

Die Gemeinde Auhausen hat eine Markterkundung (Frist 16.12.2017 bis 18.01.2018) gemäß Breitbandrichtlinie – BbR durchgeführt.

 

Auswahlverfahren Bekanntmachung

 

Die Gemeinde Auhausen führt ein weiteres Auswahlverfahren zur Ermittlung eines Netzbetreibers für den Aus- bzw. Aufbau eines NGA-Netzes in von der Gemeinde definierten Erschließungsgebieten im Rahmen der Richtlinie zur Förderung des Aufbaus von Hochgeschwindigkeitsnetzen in in Bayern (BbR) durch.

 

Die Gemeinde Auhausen hat die interkommunale Zusammenarbeit für den Breitbandausbau mit der Stadt Oettingen i. Bay. beschlossen. Diese dient dazu, die für den Breitbandausbau notwendigen Planungen mit einander abzustimmen.

 

Auswahlverfahren Ergebnis

 

Bekanntmachung der Auswahlentscheidung

Vorgesehene Auswahlentscheidung für einen Netzbetreiber zum Breitbandausbau in der Gemeinde Auhausen im Rahmen der Richtlinie zur Förderung des Aufbaus von Hochgeschwindigkeitsnetzen in Gewerbe- und Kumulationsgebieten in Bayern (BbR)

 

Die Gemeinde Auhausen gibt in dem mit nachfolgendem Link zum Download bereitgestellten Dokument die getroffene Auswahlentscheidung bekannt und beabsichtigt mit dem ausgewähltem Netzbeitreiber einen Kooperationsvertrag abzuschließen.

Die Auswahl des Netzbetreibers steht unter dem Vorbehalt der Zustimmung der Bundesnetzagentur zum Kooperationsvertrag und der Bewilligung der staatlichen Förderung gem. Breitbandrichtlinie.

 

Kooperationsvertrag

 

Stellungnahme zum Kooperationsvertrag

Der Kooperationsvertrag zum Breitbandausbau der Gemeinde Auhausen entspricht in den relevanten Vertragsgrundlagen dem abgestimmten Mustervertrag bzw. wurde zur Stellungnahme der Bundesnetzagentur vorgelegt (vgl. Nr. 5.8 BbR).

Mit dem mit nachfolgenden Link zum Download bereitgestellten Schreiben bestätigt die Kommune die Freigabe des Kooperatrionsvertrags im Rahmen der Richtlinie zur Förderung des Aufbaus von Hochgeschwindigkeitsnetzen im Freistaat Bayern (Breitbandrichtlinie – BbR).

 

 

Weitere Informationen hierzu finden Sie auch auf der Internetseite des Bayerischen Breitbandzentrums: www.schnelles-internet-in-bayern.de und unter http://breitband.regensburg-it.de/auhausen2.

 

Ansprechpartner: Dominik Einsele, Beitragsabteilung, Tel. 09082/709-62

drucken nach oben