Aktuelles von der Gemeinde

Wappen Ehingen a. Ries

Gemeinderatsitzung

Die nächste Sitzung des Gemeinderates ist für den 11.11.2021 um 19.30 Uhr im Gemeindevereinszentrum Ehingen anberaumt.

Fundsachen

Brille, Sonnenbrille, Fernglas, Schlüssel mit Anhänger, Mütze

 

 

 

 

Breitbandausbau

Es können auch jetzt noch Anschluss- oder Interesse-Anträge abgegeben werden.

Verdienstmedaille in Bronze

Mit der Verleihung der Kommunalen Verdienstmedaille in Bronze zeichnet das Staatsministerium des Innern auf Vorschlag der jeweiligen Städte bzw. Gemeinden haupt- und ehrenamtliche Inhaber kommunaler Ämter aus, die über einen langen Zeitraum ihre Arbeit in den Dienst der Kommunalen Selbstverwaltung gestellt und sich somit für das Gemeinwohl engagiert haben.

„Die Anforderungen für eine solche Auszeichnung sind sehr hoch“, so Landrat Stefan Rößle.

Nicht jedem Kommunalpolitiker würde eine solche Ehrung zuteil. Umso größer die Freude und Anerkennung über die Auszeichnung meines Amts-Vorgängers, dem ehemaligen Bürgermeister der Gemeinde, Herrn Erhard Michel.

Lieber Erhard, im Namen der Gemeinde und ganz persönlich gratuliere ich zu dieser verdienten Auszeichnung. Verbunden mit Dank und Anerkennung für die geleisteten Dienste.

Donau-Rieser Heimatpreis

Der Bauwagen Broidaloch e.V. wurde bei der Preisverleihung des VR-Kreisverbandes am 08.10.2021 ausgezeichnet. Ein ausführlicher Bericht folgt.

Spielplätze

Das Kleinkindspielgerät in Belzheim steht bereits. Von GR Michael Aurnhammer wurde eine tolle Aufbauaktion organisiert. Eltern und Kinder gingen engagiert ans Werk und binnen 2 Tagen war alles fertig.

Die Kleinkindspielgeräte wurden durch Zuwendungen der Stiftung Lebendiges Donau-Ries der Sparkasse Donauwörth und der Fa. Alexander Michel Trockenbau, mit jeweils 500,- EUR gefördert und unterstützt. Nochmals herzlichen Dank dafür.

Das Spielgerät für Ehingen war bei der Anlieferung leider beschädigt und musste zurückgegeben werden. Die Nachlieferung soll Ende September/Anfang Oktober erfolgen.

Nahwärmenetz

Die Bauarbeiten haben begonnen. Die Baufirma ist bestrebt, die Beeinträchtigungen möglichst gering zu halten und die Zufahrt für Anlieger zu den Grundstücken zu gewährleisten. Sollte die Zufahrt ausnahmsweise einmal nicht machbar sein, werden die Betroffenen rechtzeitig informiert. Gleichzeitig bitten wir Sie alle um Verständnis für unumgängliche Einschränkungen durch die Bauarbeiten und nicht vorhersehbarer Umstände. Bitte halten Sie die Bereiche, in denen die Arbeiten zu Gange sind, frei.

Bankette-Arbeiten

Die Fräsarbeiten und Bankettfertigung ist abgeschlossen. Nach Abschluss der Erntearbeiten, teilweise schon früher, wird das abgelegte Fräsgut weiter bearbeitet. Wer möchte, kann das Fräsgut auch direkt in seine Fläche verbringen. Auch die Leitpfosten entlang der Verbindungsstraßen werden nach und nach neu gesetzt. In den nächsten Monaten wird sich Wirkung und Bestand der Sanierungsarbeiten zeigen, sodass dann im nächsten Jahr (und folgenden Jahren) weitere Maßnahmen in Belzheim und Ehingen ausgeführt werden können.

Die Gemeinde bittet alle, rücksichtsvoll und sorgsam mit den Anlagen umzugehen. Nur so können diese auch dauerhaft erhalten werden und ihren Zweck erfüllen.   

Verkehrseinrichtungen entwendet

Das flexible Warnzeichen an der Ortsverbindungsstraße Nittingen-Ehingen wurde samt Blinkleuchte entwendet. Der Diebstahl wurde polizeilich angezeigt.

Hinweise bitte an die Gemeinde oder direkt an die Polizei.

Da nicht auszuschließen ist, dass das Verkehrszeichen weit in die angrenzenden Maisfelder verbracht wurde, werden die Landwirte zu besonderer Achtsamkeit bei der Maisernte angehalten.

Kein „Kavaliersdelikt“

Die Beschädigung von Leitpfosten (Straßenpfähle), Verkehrszeichen und sonstiger Verkehrseinrichtungen rings um das Gemeindegebiet hat ein nicht mehr tragbares Maß erreicht. Dieser Gleichgültigkeit der Sachbeschädigung ist dringend Einhalt zu gebieten. Es kann nicht sein, dass Schilder umgeknickt, Pfähle „abrasiert“, „ausgerissen“ oder „platt gefahren“ werden und sich die Verursacher keinen Pfifferling drum scheren.

Eine mindeste Verantwortung wäre, wenigstens die Gemeinde nach einem Vorfall zu informieren. Streng genommen ist jede Beschädigung ohne Meldung „unerlaubtes Entfernen vom Unfallort“ und kann strafrechtlich geahndet werden. Hierbei sind gemäß §142 StGB in Verbindung mit §69 StGB Geldstrafen und Maßnahmen gegen die Fahrerlaubnis (z.B. Punkte; Fahrverbot) möglich.

Die Gemeinde wird solche Vorsatzdelikte (Sachbeschädigung ohne Meldung) bei Bekanntwerden des Verursachers strikt verfolgen.

Ortsfamilienbuch Belzheim

Von der Neuauflage des Ortsfamilienbuches Belzheim sind noch einige Exemplare vorrätig und können bei der Gemeinde zu einem Stückpreis von 23,- Euro erworben werden.

drucken nach oben