Aktuelles von der Gemeinde

Wappen Ehingen a. Ries

Kein „Kavaliersdelikt“

Die Beschädigung von Leitpfosten (Straßenpfähle), Verkehrszeichen und sonstiger Verkehrseinrichtungen rings um das Gemeindegebiet hat ein nicht mehr tragbares Maß erreicht. Dieser Gleichgültigkeit der Sachbeschädigung ist dringend Einhalt zu gebieten. Es kann nicht sein, dass Schilder umgeknickt, Pfähle „abrasiert“, „ausgerissen“ oder „platt gefahren“ werden und sich die Verursacher keinen Pfifferling drum scheren.

Eine mindeste Verantwortung wäre, wenigstens die Gemeinde nach einem Vorfall zu informieren. Streng genommen ist jede Beschädigung ohne Meldung „unerlaubtes Entfernen vom Unfallort“ und kann strafrechtlich geahndet werden. Hierbei sind gemäß §142 StGB in Verbindung mit §69 StGB Geldstrafen und Maßnahmen gegen die Fahrerlaubnis (z.B. Punkte; Fahrverbot) möglich.

Die Gemeinde wird solche Vorsatzdelikte (Sachbeschädigung ohne Meldung) bei Bekanntwerden des Verursachers strikt verfolgen.

 

Abbrennen von Feuerwerkskörpern

Ein Abbrennen von Feuerwerkskörpern ist grundsätzlich über die VG Oettingen genehmigungspflichtig.

Gleichzeitig ergeht die Bitte an alle, nach Genehmigung alle naheliegenden Nachbarn zu informieren. So können, oft ungeahnt, Beeinträchtigungen von Mensch und Tier vermieden werden.

 

Erstellung Veranstaltungskalender

Um Terminüberschneidungen möglichst zu vermeiden, bitten wir alle Vereine, Organisationen, Nachbargemeinden und die VG-Gemeinden, die für 2021 geplanten Termine mitzuteilen. Meldung bitte bis 01.11.2020 in Papierform oder per Mail an die Gemeinde Ehingen.

 

drucken nach oben